Interpol nimmt Beschuldigten von der Website

Interpol nimmt Beschuldigten von der Website

„Wer von Interpol gesucht wird, gilt gemeinhin als besonders kriminell. Doch durch die Weltpolizei kommen viele Unschuldige in Haft ... ... ... ... ...“.
Lena Kamf, Süddeutsche Zeitung Magazin 03/2015

Düsseldorf – 01.07.2016 – Auf unseren Antrag hin hat Interpol (Comission for the Control of Interpol`s files - vom 01.07.2016 – Ref. CCF / R 263A.15) die Daten eines Beschuldigten von der Website genommen.

Es dauert erfahrungsgemäß lange, bis Interpol reagiert. Hier hat die Comission for the Control of Interpol`s files aber die Empfehlung ausgesprochen, die Daten des von uns vertretenen Beschwerdeführers dauerhaft von Interpol`s Website zu entfernen. Das allein schließt aber nicht aus, dass das den internationalen Haftbefehl ausstellende Land weiter - auch international - nach dem Verfolgten fahndet. Die Gefahr einer Festnahme im Ausland besteht nach wie vor.

 

Bitte rufen Sie uns an unter +49 (0) 211 1718380 oder schicken Sie uns eine Email an duesseldorf@ra-anwalt.de um herauszufinden, wie wir Ihnen helfen können.

Für Notfälle haben wir einen 24 Std. Notruf unter 0172-2112373 oder 0172-7056055

Kontaktieren Sie uns!