Amtsgericht Düsseldorf Freispruch Sexualstrafrecht Fachanwalt für Strafrecht

Freispruch im Sexualstrafrecht

Düsseldorf - 27.11.2017 – –Die sorgfältige Analyse von Zeugenaussagen lohnt - gerade im Sexualstrafrecht - aus der Sicht der Verteidigung jede Mühe. Auch die Gerichte sehen ein, wenn Zeugenaussagen nach einer Analyse nicht belastbar sind. In einer Serie von Fällen haben drei verschiedene Abteilungen des Schöffengerichts die von uns vertretenen Mandanten freigesprochen, nämlich 

  • Schöffengericht in Düsseldorf (101 Ls - 70 Js 2198/17 - 39/17)) aufgrund widersprüchlichen Aussageverhaltens vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen;
  • Schöffengericht in Düsseldorf (133 Ls 70 Ls 1370/16-145/16), unser Mandant wird vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen; 
  • Schöffengericht in  Düsseldorf (137 Ls 70 Js 15533/15-106/16) Freispruch wegen eines angeklagten sexuellen Missbrauchs.

Einstellung des Verfahrens wegen Sexualdelikt

Dabei darf nicht unerwähnt bleiben, dass für uns der größte anzustrebende Erfolg ist, eine Gerichtsverhandlungen ganz zu vermeiden. In vielen Fällen erreichen wir jedes Jahr, dass schon die Staatsanwaltschaft das Verfahren einstellt oder dass jedenfalls das Gericht nach Anklageerhebung das Hauptverfahren nicht eröffnet.

Bitte rufen Sie uns an unter +49 (0) 211 1718380 oder schicken Sie uns eine Email an duesseldorf@ra-anwalt.de um herauszufinden, wie wir Ihnen helfen können.

Für Notfälle haben wir einen 24 Std. Notruf unter 0172-2112373 oder 0172-7056055

Kontaktieren Sie uns!